Ziel und Zweck


Die Ausserschulische Betreuung Wünnewil-Flamatt bietet ein pädagogisch geführtes Betreuungsangebot, welche die unterrichtsfreie Zeit für alle Kinder aus den Kindergärten und den Primarschulen der Gemeinde Wünnewil-Flamatt ergänzt.

Das Angebot ist modular aufgebaut und kann je nach Standort regelmässig für einen oder mehrere Wochentage gebucht werden. Die Anmeldung ist verbindlich und gilt für das ganze Schuljahr 2015/2016.

 

Beim Mittagstisch wird zur Betreuung auch eine Mahlzeit angeboten.

 

Der Mittagstisch kann auch von Schüler der OS besucht werden. In diesem Fall handelt es sich um einen Besuch ohne aktive Betreuung.

 

Es hat noch freie Plätze! Wir freuen uns auf jede weitere Anmeldung.

 

Ausserschulische Betreuung (ASB) wird in anderen Regionen auch Tagesschule, Hort, Tagesstätte genannt.

Ausgangslage

Die Situation von Familien und vor allem auch das gelebte Familienmodell in der Schweiz hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert. Es gibt mehr alleinerziehende Elternteile und auch mehr berufstätige Mütter als noch vor 20 Jahren. Somit ist auch die Nachfrage nach einer Betreuung von schulpflichtigen Kindern im Kindergarten- und Primarschulalter in der schulfreien Zeit gestiegen. Zudem gibt es auch in unserer Gemeinde eine hohe Anzahl Familien mit Migrationshintergrund, deren Kinder in Hinblick auf ihre Integration und sprachlichen Entwicklung stark von einer ausserschulischen Betreuung profitieren könnten, was sich am Ende wiederum positiv auf das Zusammenleben in der Gemeinde auswirkt.

 

Basierend auf der Bedarfsabklärung vom August/September 2011 und den entsprechenden gesetzlichen Grundlagen, hat sich der Gemeinderat entschieden, eine Ausserschulische Betreuung für alle Kinder aus den Kindergärten und den Primarschulen der Gemeinde Wünnewil-Flamatt anzubieten. Es gibt je ein Angebot in Flamatt und in Wünnewil.

Trägerschaft

Die Trägerschaft der Ausserschulischen Betreuung liegt bei der Gemeinde Wünnewil-Flamatt.